WM in Huelva, Spanien, 2021

Portrait: Conny Schröder vom Brühler TV - Deutschlands bislang einzige internationale Badminton-Schiedsrichterin der BWF.

Team 2: Bittere Niederlage gegen den Tabellenführer aus Merten

2:6 bei schwierigen Spielbedingungen und ein gelungenes Debüt

24.09.2022

Ein „gebrauchter“ Abend war es am Dienstag, dem 20.9., für Bernadette Grob, Jutta Heimann-Feldhoff, Christoph (Olo) Olczak, Mark Tittmann, Simon Kramer und Torsten Schröder als sie am letzten Dienstag gegen den Tabellenführer der Kreisliga Süd, SSV 1925 Merten 1, antraten. Auf dem Heimweg nahmen sie eine 2:6-Niederlage im Gepäck mit zurück.

Für Simon hingegen war der Abend sehr erfolgreich. Bei seiner Premiere in der zweiten Mannschaft des Brühler TV erzielte er gleich beiden Punkte für das Team. Zusammen mit Torsten trat er im zweiten Herrendoppel an. Den ersten Satz gewannen sie mit 21:16. Den zweiten Satz dominierten die Mertener mit 21:13. Den besseren Start in den Entscheidungssatz hatten wiederum die Brühler. Beim Seitenwechsel führten sie mit 11:5. Diese Führung gaben sie nicht mehr aus der Hand und siegten klar mit 21:11. Stark umkämpft war der erste Satz des 3. Herreneinzels. Mit 21:19 hatte Simon die Nase vorn. Im zweiten Satz setzte Simon seinen Gegner immer mehr unter Druck und gewann ihn deutlich mit 21:14.

Die restlichen Spiele sind schnell erzählt: Olo und Mark verloren das erste Herrendoppel mit 18:21 und 15:21. Bernadette und Jutta gaben das Damendoppel mit 8:21 und 17:21 ab. Der Mertener Marco Weise ist eine „harte“ Nuss, die erst einmal geknackt werden muss. Im ersten Satz des ersten Herreneinzels war Olo mit 4:21 weit davon entfernt. In den zweiten Satz hängte sich Olo mehr hinein, gestaltete das Spiel etwas offener und verlor ihn mit 17:21. Über die volle Distanz von drei Sätzen ging Mark im zweiten Herreneinzel. Am Ende unterlag der Brühler mit 14:21, 21:17 und 15:21. Ebenfalls fand Bernadette kein Mittel beim 5:21 und 16:21 im Dameneinzel gegen ihre Gegnerin. Auch Jutta und Torsten mussten sich im Mixed mit 12:21 und 16:21 geschlagen geben.

In der letzten Saison wurde das Hinrundenspiel in Merten ebenfalls mit 2:6 verloren. Beim Rückspiel in Brühl gab es dann ein 4:4-Unentschieden. Das Team sich daher auf das Rückspiel in eigener Halle und ist hochmotiviert. Die neu geschaffenen Trainingszeiten Mittwochs und Freitags bieten dafür eine gute Vorbereitung.

Wir bedanken uns bei unseren Partnern für die großzügige Unterstützung!

 #006 #001 #002 #003 #005

Brühler Turnverein 1879 e.V.
Von-Wied-Str. 2, 50321 Brühl
Tel. +49 (0) 2232 - 50 10 50
Fax +49 (0) 2232 - 50 10 599
www.btvonline.de